LJ Bogen

Salzburger Landjugendstier

Salzburger Landjugendstier

Der Salzburger Landjugendstier ist die höchste Auszeichnung der Landjugend Salzburg, die an einen Ortsverein verliehen werden kann.

Der Stier wird an die aktivste Ortsgruppe des jeweiligen Kalenderjahres vergeben und von Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer gewidmet. Der Preis wurde im Jahr 2013 aus der Taufe gehoben und beim Tag der Landjugend Salzburg am 18. Jänner 2014 das erste Mal verliehen. Ziel ist es die ehrenamtlichen und gemeinnützigen Tätigkeiten der Salzburger Jugend zu würdigen und für den Vorhang zu holen. Die Landjugend Ortsgruppen im Bundesland Salzburg leisten Jahr für Jahr unzählige ehrenamtliche Stunden für den Ländlichen Raum. Beim Tag der Landjugend Salzburg wird die aktivste Ortsgruppe der Landjugend Salzburg gekürt. Der Salzburger Landjugendstier wird von der Maishofener Kunstgießerei Schipflinger gegossen und gefertigt.

Kriterien

Die Kriterien wurden so ausgelegt, dass die Aktivitäten der Ortsgruppen möglichst allumfassend ausgewertet werden können.

 

Vom Landjugendreferat ausgewertet werden:

  • Erfolge bei Wettbewerben auf Bundesebene
  • Ehrenamtliche Projektarbeit und/oder Organisation und Durchführung eines Jubiläumsfestes
  • Auszeichnungen in Gold, Silber oder Bronze beim Landesprojektwettbewerb der Landjugend Salzburg
  • Teilnahme an Bezirks- und Landesveranstaltungen
  • LAZ(= Leistungsabzeichen)-Punkte pro Mitglied
  • Medien- und Öffentlichkeitsarbeit

 

Von der Ortsgruppe ausgefüllt werden:

  • Allgemeiner Tätigkeitsbericht über die Aktivitäten in der Gemeinde (Ausrückungen, Spendenaktionen, Theater-Spielen etc.)
  • Gestaltung eines Highlightblattes

Download Tätigkeitsbericht

Ausgezeichnete Ortsvereine

Aktivste Ortsgruppe 2013: Landjugend Mariapfarr-Weißpriach

Seit der Wiedergründung im Jahr 2004 haben sich die Funktionäre und Mitglieder besonders im Jahr 2013 durch ihr Engagement hervorgetan. Das 60-jährige Bestandsjubiläum und mehrere erfolgreiche Teilnahmen an Bundesentscheiden waren einige der zahlreichen Leistungen im vergangenen Jahr. „Wir rechneten uns gute Chancen aus. Dass es am Ende doch zur aktivsten Ortsgruppe 2013 reicht, macht uns sehr stolz“, so die damaligen Gruppenleiter Christina Moser und Hannes Rainer, die betonten, dass „der Salzburger Landjugend Stier das Ergebnis und der Gipfel zahlreicher schöner Momenten und einzigartigen Leistungen der gesamten Ortsgruppe im Jahr 2013 ist.“ Der Preis wurde von Landeshauptmann Wilfried Haslauer im Namen des Landes Salzburgs gewidmet und repräsentiert die erfolgreiche Jugendarbeit in und für die Gemeinde.

 

 

 

Aktivste Ortsgruppe 2014: Landjugend Piesendorf

Die Teilnahme am Bundesentscheid 4er-Cup und Reden mit dem hervorragenden vierten Platz von Margit Steiner in der „Vorbereiteten Rede unter 18 Jahren“, der Abschluss des Zertifikatslehrganges JUMP durch die Gruppenleiter Martina Innerhofer und Bernhard Auernigg, mehrere Spendenaktionen sowie hervorragende Öffentlichkeitsarbeit gaben den Ausschlag zu Gunsten der jungen Piesendorfer Ortsgruppe. Unter großem Jubel nahm Gruppenleiterin Martina Innerhofer den Salzburger Landjugendstier von Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer entgegen: „Höchste Anerkennung und Dank gilt der Landjugend Piesendorf für den Einsatz und das Engagement in und über die Gemeinde hinaus. Der Salzburger Landjugendstier symbolisiert die Kraft und die Dynamik, die in unserer Jugend steckt. Die Landjugend Piesendorf hat das im vergangenen Jahr des Öfteren bewiesen und kann stolz auf das Erreichte sein.“ so Landeshauptmann Haslauer bei der Verleihung.

 

 

 

Aktivste Ortsgruppe 2015: Landjugend Saalfelden

Der Landjugend Saalfelden gelang 2015 die Teilnahme an zwei Bundesbewerben. Bei der Genussolympiade der Landjugend Österreich erreichten Julia Stöckl und Mathilde Haitzmann den hervorragenden 6. Rang und beim Bundesentscheid 4er-Cup folgte der zweite TopTen-Platz. Mit dem 8. Rang im Endklassement stellten Christina Deutinger, Katharina Egger, Lukas Mitteregger und Alexander Oberhofer ihr Allgemeinwissen und Geschick unter Beweis. Des Weiteren glänzte die Ortsgruppe Saalfelden mit der Durchführung des Benefizkonzertes, das anlässlich des LFI-Zertifikatslehrganges JUMP von Ortsgruppenleiterin Julia Peßenteiner umgesetzt wurde. Für die Kinder in der Gemeinde gab es 2015 einen „Nachmittag im Museum“, wöchentliche Gruppenabende für die Mitglieder und eine zusätzliche umfangreiche Anglöckel-Aktion zeugen von der Dynamik der Ortsgruppe. Die Gruppenleiter Julia Peßenteiner und Matthias Zehentner sind überglücklich über die Auszeichnung: „2015 war wirklich ein gewaltiges Jahr. Gemeinsam lässt sich viel realisieren. Seit drei Jahren bin ich nun Gruppenleiterin und das ist der schönste Moment bisher.“ so die 25-jährige Julia Peßenteiner.

 

 

Downloads Einreichung zum Salzburger Landjugendstier

Highlightblätter 2015

 
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken