LJ Bogen

News

Landesprojektpräsentation & JUMP-Abschlusspräsentation 2017

 

Gedanken spinnen, Ideen schmieden, Projekt umsetzen und anschließend auf großer Bühne präsentieren: Am Samstag, den 18. November 2017 fand die Landesprojektpräsentation und Abschlusspräsentation des LFI-Zertifikatslehrganges JUMP in Goldegg statt. Die Vielfalt der Projekte war dabei sehr groß und begeisterte die Jury. Das Geheimnis, ob die Projekte Gold, Silber, Bronze oder Erfolgreich teilgenommen erhalten, wird anschließend beim 5. Tag der Landjugend Salzburg am 13. Jänner 2018 gelüftet.

 

 

Pongau. Die Ehrengastjuroren Bezirksbauernkammer-Obmann vom Tennengau und Präsident des Ökosozialem Forum Salzburg Rupert Quehenberger und Altbürgermeister sowie Ehrenbürger der Marktgemeinde Goldegg Alois Ammerer staunten nicht schlecht, als sie das Aufgebot an verschiedensten ehrenamtlichen Projekten der Bewertung unterzogen. „Es ist faszinierend wie vielseitig die einzelnen Landjugendortsgruppen agieren und mit welchem Selbstbewusstsein sie ihre Projekte präsentieren“, so Rupert Quehenberger.

 

 

Die Projektvielfalt war im gesamten Bundesland sehr stark zu spüren. So finden sich im diesjährigen Landesprojektwettbewerb Projekte wie der neue Barfußweg der Landjugend Seekirchen im SOS-Kinderdorf Seekirchen. Unter dem Motto „Sehen ist gut – fühlen ist besser“ begeben sich die Kleinen auf einen Sinnesweg für kleine Füßchen und können dabei verschiedenste Naturmaterialien wie Rindenmulch, Hackschnitzel, Sand, feinen Kies uvm. erfühlen und spüren. Der Barfußweg wurde im Rahmen einer Eröffnungsfeier des SOS-Kinderdorfes feierlich eingeweiht.

 


 

Auch eine der jüngsten Ortsgruppen – die Landjugend Ramingstein – nahm am diesjährigen Landesprojektwettbewerb teil. Mit ihrem Projekt „Das Gründungsjahr der Landjugend Ramingstein“ präsentierten sie der Jury das erste Landjugendjahr der Ortsgruppe. Seit der Gründung am 24. Mai 2017 hat sich die Landjugend Ramingstein schon erstaunlich gut in das Vereinsleben im Ort eingefunden. Ein Maibaumfest, Wandertage, die Teilnahme an Bezirks- und Landesbewerbe, die Durchführung einer Bergemesse und die Teilnahme am Bezirksprojekt der Landjugend Lungau waren nur wenige der zahlreichen Aktivitäten, die die Landjugend Ramingstein im Rahmen der Landesprojektpräsentation vor den Vorhang holten.

 

 

Hofbesichtigung, das Kochen von regionalen Schmankerl und ein umfangreiches Kinderprogramm: Das erste Hoffest der Landjugend Maishofen lockte unzählige Einheimische aus der Umgebung an. „Wir wollten mit dem Hoffest einen speziellen Betrieb vorstellen und Einheimischen die Möglichkeit geben, sich innovative Ideen zu holen und einen Erfahrungsaustausch zu führen. In Zusammenarbeit mit den Maishofner Bäuerinnen ließen wir das Schmankerl-Herz der BesucherInnen höher schlagen“, so Projektleiter und Ortsgruppenobmann Florian Neumayr.

 

 

 

 

Landjugend Salzburg
Landjugend Salzburg

 

Das Bezirksprojekt der Landjugend Pongau-Tennengau weckte großes Interesse bei der Jury. Mit dem Rezeptheft „Genussküche – Vielfalt, die man schmeckt!“ wurden alte regionale Rezepte präsentiert. Rezepte, die vielerorts bereits in Vergessenheit geraten sind. Gesammelt von den 13 Ortsgruppen aus dem Pongau und Tennengau wurde das Rezeptheft in drei Kategorien (Vorspeise, Hauptspeise und Nachspeise) unterteilt und steht auf der Homepage der Landjugend Pongau-Tennengau und der Landjugend Salzburg als Download zur Verfügung.

 

 

Zusätzlich fand die Abschlusspräsentation des LFI-Zertifikatslehrganges JUMP (Junge, Unschlagbar Motivierte Persönlichkeiten) statt. 12 AbsolventInnen präsentierten dabei ihr durchgeführtes Projekt auf großer Bühne. Die Jury staunte dabei nicht schlecht. Der Lehrgang JUMP umfasst vier Module und 83 Unterrichtseinheiten. Im letzten Modul wird selbstständig ein Projekt umgesetzt. Elisabeth Weilbuchner, Geschäftsführerin der Landjugend Salzburg und Basistrainerin freut sich über die hervorragenden Abschlusspräsentationen: „Das Bildungsangebot für Jugendliche ist das Um und Auf für eine erfolgreiche Zukunft. Besonders schön anzusehen ist, wenn so hervorragende Projekte aus einem Lehrgang heraus entstehen und erfolgreich bis zum Ende durchgeführt werden, “ so Weilbuchner.

 



zurück
POWERED BY:
ISO certified LJ Balken